Der Dezember bescherte dem Arbeitsmarkt 67.000 Arbeitslose mehr als der Vormonat. Damit stieg die Zahl der Menschen ohne Arbeit auf 2.873.000. Nach Angaben der Nürnberger Agentur für Arbeitslosenverwaltung, stieg die Quote damit auf 6,7 %. Das Tolle daran sei, so berichten die Medien, Die Zahlen seien nicht so stark angestiegen wie erwartet.

Was Politik und Medien dabei unter den Tisch kehren, sind weitere ca. 1 Mio. Erwerbslose, die unter Androhung von Leistungsentzug genötigt werden an irgendwelchen fragwürdigen Maßnahmen teilzunehmen.
Man muss die Erwartungen für die Öffentlichkeit nur unrealistisch genug propagieren, dann lassen sich auch negative Ergebnisse als erfreulich darstellen – zumindest auf den ersten Blick.
Da Politik und Medien uns weismachen wollen, es herrsche in Deutschland Fachkräftemangel, muss es sich um 3.873.000 Hilfsarbeiter handeln.

Quelle der Zahlen: Mitteldeutsche Zeitung, plusminus ARD